Newsletter     Katalog   Suche:

¤ BOURGEON, François ¤


Website des Künstlers
F ( 5. Juli 1945, Paris - )
Er ist gelernter Glasmaler. Seinen Beruf mußte er allerdings 1971 aufgeben, da die allgemein schlechte Auftragslage in seinem Metier ihn nicht mehr ernähren konnte. So bewarb er sich bei der Zeitschrift "Lisette" als Illustrator und konnte schon ein Jahr später auch erste Comic-Seiten in diesem Blatt veröffentlichen. "Lisette" ging 1973 in Konkurs, und Bourgeon wechselte mit seinem Szenaristen Robert Genin zu "Djin", für das die beiden »Britta und Colin« konzipierten. Bis zur ersten Albumpublikation vergingen fünf weitere Jahre, doch schon ein Jahr darauf, 1979, schaffte Bourgeon den großen Durchbruch mit dem ersten Band von »Reisende im Wind«. Die insgesamt fünf Bände umfassende Serie »Reisende im Wind« (bis 1984) begründeten Bourgeons Ruf als erster Meister des "dokumentarischen Realismus". Noch vor dem Abschluß seiner Erfolgsserie begann er sein nächstes Großprojekt, »Die Gefährten der Dämmerung« (1983 bis 1989). Mit »Cyann - Tochter der Sterne« wandte sich Bourgeon in den frühen Neunzigern erstmals dem Science-Fiction-Genre zu. Szenarist dieser Serie ist Claude Lacroix.
 
 
Reihen und Serien
CYANN  —  Tochter der Sterne
REISENDE im WIND  —   Bourgeon
-  K Ü N S T L E R  -
© TRANSGALAXIS 2016 - Internet: trilobit GmbH - Gestaltung: atelier21