Newsletter     Katalog   Suche:

Utopische WELTEN # 25 - Cade Chandra 2 - Jäger der Lebensformel


 
 
(Jäger der goldenen Götter, B 23130, 1992)
(Jäger der Lebensformel, B 23133, 19?)
( 2008 )
 
- Überarbeitete Neuausgabe -
 
Utopische Welten 25
Cade Chandra 2
 
 
Das Imperium, Cade Chandras vorgesetzte Behörde, schickt ihn und seine Getreuen auf einen unwirtlichen, aber exotischen Wüstenplaneten. Cade entwickelt sich zum Spezialisten »unmöglicher« Probleme. Nur sein wiedergefundenes Selbstbewusstsein kann ihm dabei helfen, die Diebe der Goldenen Götter zu finden. Unbekannte haben aus den heiligen Tempeln des Planeten Pharlevinc goldene Statuen gestohlen und sie teilweise durch Kopien ersetzt – wird der Diebstahl der verehrten Statuen bekannt, drohen dem Planeten Rebellion, Aufruhr und Chaos. Cade bleiben nur 99 Tage Zeit, die Täter zu stellen; dann sollen in den Tempeln die jährlichen Feste stattfinden. Cade muss seinen Einfallsreichtum, seine Härte und die Ressourcen des Imperiums einsetzen, um rechtzeitig die eigenwilligen Herrscher der bizarren Sandwelt zu überzeugen. Aber der Tribut, den er für seinen hart erkämpften Erfolg zollt, macht ihn zum Outcast. Auf Narontene ausgesetzt, geht es um nicht weniger als um Cade Chandras eigenes Leben. Er hat sich mit »Lepra stellaris« angesteckt; sein Körper ist von einer Silberhaut überzogen. Er sucht selbst nach einem Heilmittel für diese heimtückische Krankheit und wartet ungeduldig, dass im Imperium ein Gegenmittel gefunden wird. Während Cade in einem scheinbaren Idyll ausharrt, findet er heraus, dass auch der Planet im Sterben liegt. Nur die ›Schamanen‹ können die Rätsel lösen. Sie leben in der planetaren Äquatorwüste und bedienen einen archaischen Computer mit zahlreichen Fehlfunktionen ...
 
 
Inhalt:
  • Cade 3  - Jäger der goldenen Götter
  • Cade 4  - Jäger der Lebensformel
 
320 Seiten  -  Paperback
 
 
16,90 Euro 
Bestellen  
UTOPISCHE WELTEN ¤ LECHNER, Stefan ¤ ● SCIENCE FICTION ● MOHLBERG ◄ Paperbacks ► › KNEIFEL, Hans ‹
© TRANSGALAXIS 2018 - Internet: trilobit GmbH - Gestaltung: atelier21