Newsletter     Katalog   Suche:

› SCHMIDT, Peter ‹


 
 
Peter Schmidt
Deutschland (11. August 1944, Gescher, Kreis Coesfeld - )
 
Pseudonyme:
Peter Cahn
 
Er war bis 1977 in verschiedenen Berufen tätig. Dann studierte er Literaturwissenschaft und Philosophie, nachdem er mit einer literaturtheoretischen Arbeit über den Wahrheits- und Realitätsbegriff der Literatur durch das Votum der Literaturwissenschaftlerin Käthe Hamburger Zugang zu einem speziellen Prüfungsverfahren für Höchstbegabte die allgemeine Hochschulreife erlangt hatte. Für den Politthriller »Erfindergeist« erhielt er den DEUTSCHEN KRIMIPREIS 1986 (2.Platz), für den Politthriller »Die Stunde des Geschichtenerzählers« den DEUTSCHEN KRIMIPREIS 1987 (1. Platz, gemeinsam mit Horst Bieber). Er konnte sich fast auf Anhieb mit seinem Thriller »Mehnerts Fall« in die erste Garde der deutschen Agenten- und Polit-Thrillerautoren einreihen. Seither blieb er dem Genre mit vielen weiteren Thrillern aus der Welt der Nachrichtendienste und der Politik treu, schrieb und veröffentlichte aber auch Satiren, einen Science Fiction-Roman und satirisch-parodistische Kriminalromane (»Eiszeit für Maulhelden«, »Linders Liste«). Sein Roman »Erfindergeist« erschien in einer französischen Übersetzung, sein SF-Roman »Das Prinzip von hell und dunkel« wurde ins Polnische übersetzt. 1994 erhielt Peter Schmidt in Anerkennung seines bisherigen Gesamtwerkes den LITERATURPREIS RUHRGEBIET.
Einzelne Titel
MAGIC EDITION # 03 - Endzeit  (Bli 263-0) 9,95 Euro Bestellen
-  A U T O R E N  -
© TRANSGALAXIS 2018 - Internet: trilobit GmbH - Gestaltung: atelier21