Newsletter       Suche:

VANCE Edition # 42 - Ecce und die Alte Erde


Cover:
 
 
 
( 2024 )
 
 - Deutsche Erstausgabe -
 
  
Jack Vance Edition 42
Ecce und die Alte Erde
 
Beinahe übersprudelnd vor Hoffnung begab sich Wayness auf den weiten Weg gen Norden und Osten, über Berge, Seen und Flüsse und schließlich hinab zur Großen Altaischen Steppe und der historischen Stadt Kiew.
Das Funusti Museum befand sich in den grandiosen Räumlichkeiten des alten Konevitsky Palastes auf dem Muromhügel im hinteren Teil der Altstadt Kiews. Wayness nahm Unterkunft im Hotel Mazeppa und wurde in eine Zimmerflucht geführt, die mit hellbraunem Nussholz getäfelt und mit roten und blauen Blumenornamenten verziert war. Ihre Fenster boten Blicke über den Fürst-Bogdan-Yurevich-Kolsky-Platz: eine grob fünfeckige Fläche, die mit Platten aus rosagrauem Granit belegt war.  An drei Seiten reckten zwei Kathedralen und ein Kloster, die liebevoll in altertümlichem Stil restauriert oder möglicherweise rekonstruiert worden waren, Dutzende von Zwiebelkuppeln in die Höhe, mit Goldfolie überzogen oder rot, blau grün gestrichen oder mit spiralförmigen Streifen.
 
Ecce und die Alte Erde, Kapitel IV, 3
 
»Dort drüben, auf der Vorrichtung aus Eisenstangen, hat Iwan Grosny das Volk von Kiew für seine Missetaten gebraten. Das war natürlich vor langer Zeit, und der Rost ist eine Nachbildung. Direkt an der Seite, in diesem kleinen Kiosk, verkauft ein Händler Grillwürstchen, was ich für ziemlich geschmacklos halte.«
 
Ecce und die Alte Erde, Kapitel IV, 4
 
Ecce and Old Earth
Jack Vance, 1991
 
478 Seiten  -  Gebundene Originalleinen Ausgabe
 
 
60,00 Euro 
Bestellen 
› VANCE, Jack ‹Edition  IRLE● SCIENCE FICTION ●◄ Bücher ►> WEIHNACHTSKORB – 2017VANCE Edition  —  Jack Vance
© TRANSGALAXIS 2020 - Internet: trilobit GmbH - Gestaltung: atelier21